· 

Besinnliche Adventszeit

Jetzt ist wieder die Zeit wo ein Duft von Lebkuchen in der Luft hängt und die Augen der Kinder leuchten wegen all den Lichtern an und in den Häusern. Erinnerungen an die eigene Kindheit werden wach, in der wir nach dem Spielen draussen oder einer Schlittenfahrt in die warme Stube kamen um aufzuwärmen bei einem heissen Punsch und Plätzchen oder Lebkuchen. Oder wie wir uns die Nasen an den Schaufenstern plattgedrückt und all die Lichterketten und Dekorationen bestaunt haben. Wir freuten uns die Türchen des Adventskalenders zu öffnen und die Kerzen am Adventskranz anzuzünden. Es war eine herrliche Zeit.

Man sollte die Adventszeit wieder mit Kinderaugen sehen. Doch leider sieht heute die Realität bei vielen Menschen anders aus. Die Adventszeit ist nicht mehr besinnlich sondern von Hektik und Stress geprägt. Zwischen der Arbeit und dem Sport oder dem Verein schnell noch Plätzchen oder Geschenke kaufen. Zum selber machen hat man kaum noch Zeit.

Ausserdem müssen die Geschenke immer besser und teurer sein. Wo bleibt denn da die Zeit besinnlich zu sein? Einfach nur durch mit der Familie oder Freunden durch einen Weihnachtsmarkt zu schlendern, zu staunen oder etwas zu trinken und zu essen?

Wäre es nicht schöner und entspannter die Zeit mit den Lieben zu verbringen statt teure Geschenke zu kaufen? Einfach ausbrechen aus der Gewohnheit, ja zur Ruhe/Besinnung und sich selber sagen und nein zu all dem Stress und Erwartungen. Die Adventszeit wieder aus Kinderaugen sehen mit all den wunderschönen Lichtern und Beleuchtungen im Dunkeln. Vom Duft all der Köstlichkeiten verführen lassen und Gespräche führen.

Sich auf die Liebe besinnen, was der Sinn von Weihnachten auch ist. Statt teurer Geschenke Zeit schenken, zuhören und  den Liebsten so ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Ein wunderschönes Zitat von Roswitha Bloch zum Fest der Liebe: „Wenn uns bewusst wird, dass die Zeit, die wir uns für einen anderen Menschen nehmen, das Kostbarste ist was wir schenken können, haben wir den Sinn von Weihnachten verstanden.“

In diesem Sinne wünsche ich euch Allen eine wirklich besinnliche Adventszeit und ein Fest mit all euren Lieben.

 

 

Herzlichst Andrea Kälin-Fässler

 

Wie feierst du die Adventszeit? Lass uns ein Kommentar zur besinnlichen Inspiration hier :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0