· 

Wie entstehen Krankheiten

 

Wie entsteht eigentlich Krankheit? 

 

Der Ursprungsort jeder Krankheit liegt in der Seele. Negative Erfahrungen speichern sich im Unterbewusstsein, im Energiesystem sowie als eingeschlossene Emotionen in der Leber, kann sich als Krankheit manifestieren. Dies wurde unter der Rubrik: physische und psychische Gesundheit sehr schön beschrieben.  

 

Wenn man sich lange Zeit negative Erfahrungen nicht anschaut, weiter in Beziehungen oder an Arbeitsorten bleibt, die einem nicht mehr guttun, dann wird einem der Körper irgendwann mit beginnenden Symptomen versuchen zu sagen, dass er sich nicht wohl fühlt und wird krank.

 

Oft versucht man dann, die Symptome  einfach mit Tabletten zu unterdrücken (Symptombekämpfung), um so weiter machen zu können wie vorher und für die Gesellschaft zu funktionieren. Hört man nicht darauf, so werden die Symptome immer lästiger und es kommen noch andere dazu, sodass der Mensch endlich etwas ändert in seinem Leben. Es kann lange gehen, bis man sich dies eingesteht.  

 

Hier muss man sich dann zum Beispiel fragen: Warum bin ich krank geworden? Was wollte die Seele durch den Körper damit ausdrücken? Erst, wenn man das Thema dahinter erkennen, annehmen, aufarbeiten und dann loslassen kann, kann man ganzheitlich heilen. Deshalb ist der Weg der Heilung auch nur über eine ganzheitliche Betrachtungsweise möglich. 

Dies war mir lange Zeit nicht bewusst. Ich war sehr schulmedizinisch eingestellt und bekämpfte mit den Medikamenten immer nur die Symptome und nicht die Ursache (Einer unserer grössten Fehler in unserem heutigen Gesundheitssystem, oder sollte ich eher sagen: Krankheitspolitik?) 

 

Es gibt so viele Menschen, die wegen jedem Symptom sofort zum Arzt rennen und Medikamente nehmen, um die Symptome loszuwerden, ohne dahinter zu schauen. Hier entstehen immer mehr Symptome. Sei es Schilddrüsen-erkrankungen, erhöhte Cholesterinwerte, Übergewicht, Leberprobleme etc. Heute kein regelmässiges Medikament zu schlucken, ist ja schon fast die Seltenheit.

 

Woher kommt das? Warum gibt man die Verantwortung für seine Gesundheit an der Türe der Arztpraxis ab und kümmert sich nicht selber um seine anfänglichen Symptome?  

Gibt es heute Menschen, die komplett symptomfrei sind und sich in ihrem Körper rund um wohl fühlen? Ja, die gibt es, aber die haben meines Erachtens ihren Körper wieder zu ihrer eigenen Verantwortung gemacht, kümmern sich gut um ihn, ernähren sich gesund und halten Körper, Geist und Seele in Einklang.  

 

Ich denke, es wäre dringend nötig, dass die Menschheit dies tut und sich selber als ein Schöpferwesen sieht. 

Schaust du gut zu deinem Körper?

 

Bitte hinterlasse doch einen Kommentar und teile diesen Beitrag wenn er dir gefallen hat. Die Blogreihe über Viren und Bakterien folgt ab nächsten Donnerstag !

 

 

Camilla Petereit (Profil)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0